Burnout Prävention und Stressmanagement

Was ist Stress?

Eine einfache Frage, die aber jeder Mensch anders beantworten würde. Das Wort Stress bedeutet Anspannung, Druck oder Sorge. Haben wir eine dauerhafte Stressbelastung,

kann uns das krank machen. Zu viel Stress beeinträchtigt die höheren Gehirnfunktionen und chronischer Stress macht es dem Gehirn unmöglich, Spitzenleistungen zu erbringen.

Der Mensch kann keine positive Beziehungen mehr pflegen oder gesund bleiben.

Was ist Burnout?

Das Burnout-Syndrom ist ein Zustand emotionaler Erschöpfung mit verringerter Leistungsfähigkeit. Es ist der Endzustand einer Entwicklungslinie, die mit idealistischer Begeisterung beginnt, über frustrierende Erlebnisse zur Desillusionierung und Apathie

führt, zu psychosomatischen Erkrankungen und Depressionen. Es handelt sich um eine körperliche, emotionale und geistige Erschöpfung aufgrund von Belastungen in der Ausbildung, Beruf oder Familie. Vielleicht lässt sich Burnout auch als ein Übergangsstadium ansehen, indem sich unsere eigene Werte und Lebensziele neu definieren und ordnen lassen und sich neue oder andere Perspektiven und Lebensziele auftun.



Stress- und Burnout Bewältigungsprogramm

  • Finden Sie mehr über Ihre persönliche Stressfaktoren heraus und entwickeln Sie eine Strategie – Ihre Strategie – zu deren Bewältigung.
  • Erkennen und verändern Sie negative Denkprozesse und Glaubenssätze, machen Sie sich Ihre persönlichen Überzeugungen bewusst.
  • Schaffen Sie Bewusstsein für Ihre eigenen Ressourcen.
  • Lernen Sie sich zu entspannen und wieder zu sich selbst zu finden.
  • Entdecken Sie neue Lebensqualität durch Selbsterkenntnis.